BRAVIS Videokonferenz - Produkte - Unite

BRAVIS Unite - Das Videokonferenz Modul für Ihre Softwareanwendung

Erweitern Sie Ihre Software um ein sicheres Videokonferenzmodul - BRAVIS unite

Mit BRAVIS unite ist BRAVIS Professional jetzt noch einen Schritt weitergegangen. Damit können Sie Ihre unternehmensspezifische Software um die Komponente Videokonferenz erweitern.

BRAVIS unite ist der Kern der BRAVIS-Software – ohne deren Benutzeroberfläche. Die gesamte Logik und Netzwerkkommunikation steckt in diesem Baustein, so dass diese in andere Anwendungen integriert werden können.

BRAVIS unite ist ab sofort mit einer Ende zu Ende Sicherheitsarchtektur ausgestattet. Mit dieser Sicherheit kann auch in sensiblen Bereichen wie eHealth oder BOS, das Deutsche Datenschutzgesetz eingehalten werden.

Diese beinhaltet folgende Bestandteile:

  1. Ende zu Ende Verschlüsselung
  2. Ende zu Ende Authentifizierung
  3. Reine Peer to Peer Verbindung und
  4. Perfect forward secrecy
  • Download Flyer Bestandteile Ende zu Ende Sicherheit
  • Download Dokumentation Sicherheitsarchitektur
  • Ein Kunde, der seine Software um eine Videokonferenzkomponente erweitern möchte, muss dafür nur noch eine ihren Anforderungen genügende Benutzeroberfläche entwickeln.

    Diesen Service bietet die BRAVIS International GmbH ebenfalls an.

     

    Dafür gibt es eine einfache Programmierschnittstelle mit Funktionen, wie z. B. „Rufe Adresse xxx an“ oder „Frage Online-Status für Adresse xxx ab“ – eben alles, was auch die BRAVIS-Software in ihrer Funktionalität anbietet. Kenntnisse im Bereich Videokommunikation sind dabei nicht erforderlich. Die Integration der Videokonferenzkomponente kann schon mit wenig Aufwand erfolgen.

    Technische Daten für Entwickler:

    • BRAVIS unite läuft nativ auf x86 und x64 unter Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10
    • BRAVIS unite läuft auf ARMv7 ab Android 4.1
    • C++ Schnittstelle (JAVA für Android)
    • Dokumentation API

 


 

 

Features: 

  • Videokonferenz mit bis zu 16 Teilnehmern mit Auflösungen bis FullHD*
  • Video- und Audioübertragung aller Teilnehmer
  • Ende zu Ende Verschlüsselung
  • Enden zu Ende Authentifizierung
  • Anzeige des Presence Status von Kontakten
  • Senden und Empfangen von Instant Messages
  • Kompatibilität zu BRAVIS Professional
  • Benötigt keinen Konferenzserver
  • Vereint Vorzüge verschiedenster Videokonferenzsysteme
  • Geringe Systemanforderungen

* Alle Teilnehmer benötigen eine lizensierte Version der BRAVIS Software.


Empfohlene Systemausstattung:

  • PC-Systeme mit Intel Core i5 oder vergleichbar**
  • 4 GB RAM oder mehr
  • Handelsübliches Headset
  • Handelsübliche Webcam
  • Windows Vista / Windows 7 / Windows 8 / Windows 10

** Die tatsächliche Systemleistung kann je nach Ausstattung variieren.

Höherer Bandbreitenbedarf bei steigender Konferenzgröße

 

Download Flyer

 

Referenzen

Eiffel Stahltechnologien

Logo Reinhard Nieter KH

Berufsfeuerwehr Cottbus

Industrie und Handelskammer Cottbus

Turtle Entertainment